Guten Tag 54.156.69.204
Kreditkarten  
MurgtalNet Portal
Willkommen bei MurgtalNet Portal
Nebenjob Zweiteinkommen Geld verdienen Partnerprogramme Schulden Kredite Darlehen Urlaub Reisen Ferien Urlaub Reisen Ferien Gewinnspiele Geld Finanzen Einkaufen Shoppen Shopping Sprachen Übersetzer Urlaub Reisen Ferien Wörterbücher Fremdspachen Wellness Beauty Gewinnen Geldsegen Geldregen Glücksspiele Geldglück Finanzspiele Geldmaschine Wohlstandsgenerator Geld verdienen Die neue Art zu werben Internationale Umzüge 3WD PC-Service Micodouce Wasserfilter Trinkwasser Easydisc Geschirrspüler Umwelt
Suchen 
 Brandneue Schnäppchen   23.09.2017 - Murgtal News und Infos MurgtalNet-Reisen 
Hauptmenü

TV-Programm

Alles kostenlos

Interessantes

Sonst noch Wichtiges

Internetsuche
Live Search


Urlaub...

Buchmarkt

Hotel Buchen

Shopping

eurobuch
eurobuch.comBuchsuche powered
by eurobuch.com
Autor:
Titel:
Stichwort:
ISBN:
 

PC- und Drucker-Box

Wer ist online
Es sind momentan 27 Gäste und 0 Mitglieder online.

Sie sind noch nicht registriert. Sie können Sich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

München setzt auf Debian

Geschrieben am Freitag, 15. April 2005 @ 09:06 CEST
Linux
Als Sieger einer europaweiten Ausschreibung wird die Bietergemeinschaft der Firmen Softcon und Gonicus die Landeshauptstadt München im Rahmen des IT-Projektes LiMux bei der Erstellung, Konfiguration und Pflege eines auf Open-Source-Software basierenden Basis-Clients für die 14.000 Arbeitsplätze der Stadtverwaltung unterstützen.

Der zukünftige Basis-Client der Stadtverwaltung wird auf der freien Linux Distribution des überwiegend durch die weltweite Open Source Community gepflegten Debian GNU/Linux Projektes basieren und eine Vielzahl von spezifischen Anpassungen speziell für die Bedürfnisse der Stadtverwaltung beinhalten, bei deren Umsetzung die Bietergemeinschaft und das stadtweite Projektteam eng zusammenarbeiten werden.

Peter Hofmann, Projektleiter des Münchner LiMux Projektes, sieht den von der Landeshauptstadt München eingeschlagenen Weg bestätigt: "Die hohe Beteiligung an der Ausschreibung sowie die Qualität der angebotenen Leistungen zeigt, dass eine Migration auf Linux am Arbeitsplatz keine Exotenlösung am Markt ist. Mit dem geplanten Konzept können die Ziele der größtmöglichen Herstellerunabhängigkeit bei gleichzeitigem professionellen Betrieb durch die Landeshauptstadt München gewährleistet werden". Der Anbieter mit dem für die Landeshauptstadt München besten Verhältnis von fachlicher Kompetenz und Preis habe den Zuschlag erhalten. Hofmann weiter: "Jetzt gilt es, zügig einen Prototypen zu erstellen, um die tatsächliche Migration ab Jahresende beginnen zu können".

Auch Wilhelm Hoegner, Leiter des Amtes für Informations- und Datenverarbeitung, lobt den Sieger: "Die Qualität der Angebote und das große Engagement der Bieter haben ein sehr konstruktives Verhandlungsverfahren ermöglicht und geben uns Vertrauen in die Umsetzbarkeit der geforderten Leistungen". Die Landeshauptstadt München ist auf ihrem Weg nicht alleine, Bundesbehörden wie das Auswärtige Amt, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) und die österreichische Hauptstadt Wien gehen ihren Linuxweg ebenfalls mit der Debian GNU/Linux Distribution.

http://www.muenchen.de, http://www.debian.org, http://www.gonicus.de, http://www.softcon.de


 
Verwandte Links
  • Mehr über das Thema Linux
  • Nachrichten von Redaktion


    Der meistgelesene Artikel über das Thema Linux:
    München setzt auf Debian


    Die letzten Nachrichten über das Thema Linux:


    Druckversion width=  Diesen Artikel an einen Freund senden

  • "München setzt auf Debian" | Anmelden/Neuanmeldung | 0 Kommentars
    Grenze
    Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



    Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Homesite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und sind durch Copyrights geschützt.
    Diese Website wurde mit PHP-Nuke erstellt, das Web-Portal-System geschrieben mit PHP.
    PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
    Sie können gerne unsere Nachrichten mit Hilfe der Datei backend.php oder ultramode.txt auf Ihrer Seite einbinden.
    Copyright 2001-2006 by MurgtalNet und Frank Sypplie